Leitsystem ProMoS - page 14

Ethernet
S-Bus
S-Bus
Modbus
M-Bus
Converter
OPC
DMS
Internet
GSM
DMS
DMS
Ethernet
S-Bus
S-Bus
Modbus
M-Bus
Converter
OPC
DMS
mst systemtechnik –
Internet-Topologie
mit einer DMS
Die Hardwarekomponenten sind an ver-
schiedenen Standorten verteilt. Das ProMoS
NT-System vernetzt in diesem Fall mehre-
re Gebäude via Internet. Damit ProMoS NT
auf die entsprechenden Hardware-Kompo-
nenten zugreifen kann, erfordert dies eine
Konfiguration der Router und Firewalls für
jede Anbindung (meist VPN). Mit diesem
Systemaufbau wird Vor-Ort kein Computer
mehr benötigt. Der Computer kann sich in
einem Büro oder Rechenzentrum befinden.
Die Anbindung von Hardware-Komponenten
kann auch über ein GSM-Netz erfolgen.
Fallbeispiele
ProMoS NT (1.5 und 1.6) kann komplett auf nur einem Anlagencomputer installiert oder verteilt auf Mehrere
sein (verteilte Liegenschaften etc.). Auch virtuelle Serveranlagen können ohne Probleme mit dem Leitsystem
ProMoS NT/Visi.Plus benutzt werden. Mit der ProMoS NT Version 1.6 kann die Datenbank (DMS und PDBS)
zudem auf mehrere Rechner aufgeteilt werden. Diese Multi-DMS-Funktion ermöglicht es, die Rechenleistung
einer Anlage auf mehrere Computer aufzuteilen.
Die angeschlossenen Hardwarekomponenten können sich dabei
weltweit an unterschiedlichen Orten befinden, und müssen sich
nicht zwingend in einem einzigen lokalen Netzwerk befinden.
Mit ProMoS NT (Saia.Visi.Plus) können grundsätzlich beliebige Steu-
erungssysteme angebunden und visualisiert werden. Voraussetzung
sind lediglich die entsprechenden installierten Treiber. Das flexibels-
Lokales Netzwerk mit einer DMS
Der ProMoS NT Rechner kommuniziert über
ein internes Netzwerk mit den verschiede-
nen Hardwarekomponenten. Vorteil dieser
Topolgie ist sicher die einfache Struktur
und Konfiguration. ProMoS NT kommuniziert
heutzutage hauptsächlich über Ethernet, se-
rielle Anbindungen sind zwar auch möglich,
jedoch technisch eher veraltet. Meistenfalls
werden andere Bus-Systeme (LON, Profibus
DP, EIB/KNX usw.) über einen Gateway (z.B.
SaiaPCD) an ProMoS NT angebunden. Zähler
können direkt auf ProMoS NT aufgeschaltet
werden.
te und komfortabelste Handling wird mit SaiaPCD-Steuerungstechnik
erreicht. Je nach Komplexität einer Anwendung werden unterschied-
liche Netzwerkstrukturen aufgebaut.
Die nachfolgenden Topologien zeigen einige Beispiele aus der Pra-
xis. Gute Netzwerk-Kenntnisse sind je nach Systemaufbau von Vor-
teil (Routing / Internet-Security).
1...,4,5,6,7,8,9,10,11,12,13 15,16
Powered by FlippingBook