mst systemtechnik –
Messdaten über Browser
oder per SNMP abrufen
Die ProBox wertet folgende Messdaten aus:
– Pro Phase jeweils Strom, Spannung, Wirk- und Scheinleistung
– Pro Netz jeweils den Neutralleiterstrom, die Gesamtwirkleistung
und den Gesamtverbrauch
Komfortable Konfiguration
Die Konfiguration kann vollumfänglich über das Webinterface
vorgenommen werden. Die Pro-Box kann alle Einstellungen von
einem DHCP-Server beziehen. Alternativ kann die IP-Adresse,
Subnetzmaske und ein Gateway konfiguriert werden. Ebenfalls
können via Webinterface die Zeitsynchronisation (via SNTP) und
die Benutzerpasswörter vergeben werden. Pro Stromnetz kann ein
Spannungsgrenzwert inklusive Alarmverzögerungszeit paramet-
riert werden. Die Meldungen können als SNMP Trap abgesetzt
werden. Es können bis zu 3 verschiedene SNMP Empfänger ange-
geben werden.
Master-Slave-Konzept
Um die Pro-Box-Serie preislich attraktiver zu gestalten, wurde die
Master-Slave-Version konzipiert. Hierfür werden nur noch einzelne
Geräte mit einer Steuerung ausgerüstet und als sogenannte Master-
Pro-Box verwendet. Die Mehrheit der Geräte werden als Slave-Pro-
Box ohne Steuerung eingesetzt. Eine Slave-Pro-Box besteht somit
nur noch aus zwei Energiezählern welche über einen Bus ausgelesen
werden können. Die Master-Pro-Box verwaltet somit mehrere Slaves
und übermittelt alle Ereignisse dieser Slaves an die Workstation.
Da pro Bus-Strang nur eine Steuerung vorhanden ist, kann auch
nur die Master-Pro-Box eingesehen und konfiguriert werden. Dies
ist jedoch kein Nachteil, weil auf der Master-Pro-Box die Werte
sämtlicher Slaves ersichtlich sind. Pro Rackschrank-Reihe genügt
es daher eine einzige Master-Pro-Box einzusetzen und den Rest
der Reihe mit Slave-Pro-Box-Geräten auszurüsten.
Workstation
Master-Pro-Box
Master-Pro-Box
Slave-Pro-Box
Slave-Pro-Box
Slave-Pro-Box
Slave-Pro-Box
Slave-Pro-Box
Slave-Pro-Box
RS485
Ethernet
RS485
Maximal 32 Stationen, maximal 1200m
Maximal 32 Stationen, maximal 1200m
1,2 4