EM -Energiemonitoring - page 6

mst systemtechnik –
Gestapelte Säulendiagramme
In dem gezeigten Beispiel wird der
Gesamt-Ölverbrauch von mehreren
Heizungskesseln überwacht. Dadurch
kann die Ölbeschaffung aus tech-
nischer und kaufmännischer Sicht
zentral-seitig gesteuert, koordiniert
und optimiert werden. D.h. mit
einfachsten Methoden können die
Zusammenhänge zwischen mehre-
ren Datensätzen aufgedeckt werden.
Flächendiagramme
Für den direkten Vergleich werden
die Datenreihen in einem Flächen-
Diagramm übereinander gestapelt.
Sind die Basisgrössen dabei nicht
einheitlich, so kann die Plattform
alle Daten auf eine einheitli-
che Bezugsgrösse automatisch
umrechnen. Oft wird zum Beispiel
der Differenz-Tages-Lastgang der
elektrischen Leistung als Flächen-
Diagramm dargestellt.
Verhältnisdiagramme
Das Verhältnis-Diagramm ist eine
besondere Form des Flächen-
Diagramms. Dabei werden die
Basisgrössen prozentual in ein
Verhältnis gesetzt. Die Werte
können dabei dynamisch auf eine
einheitliche Bezugsgrösse normali-
siert werden. Mit der berechneten
prozentualen Abweichung, können
so spielend verschiedene Zeiträume
miteinander verglichen werden, um
jederzeit nachweisbar die richtige
Entscheidung zu treffen.
Kreisdiagramme
Kreis-/Torten-Diagramme eignen
sich zum Beispiel sehr gut, um die
Verteilung aller Energieverbräuche
für ein ganzes Wohn-Quartier über-
sichtlich darzustellen. Komplexe
Sachverhalte können damit einfach
erklärt werden.
1,2,3,4,5 7,8,9,10,11,12
Powered by FlippingBook